Vorwort
Links

Gefängnisstädte. Während sie vor einigen Jahren noch unvorstellbar waren, sind sie heute schon ein Teil unserer Realität. Jeder Straftäter, egal wie harmlos sein Vergehen, kann in einer der sechs erwählten Städte landen. Innerhalb der Stadtmauern bewegt man sich frei, sitzt nicht hinter Gittern. Aber steckt man mit gewalttätigen Kriminellen auf engstem Raum zusammen, so keimen ganz schnell andere Probleme auf. Wer hätte gedacht, dass ich mal hier landen würde? Ich nicht. Und doch hocke ich hier und sehe, wie die Stadt zu einer weiteren Woge ihres Chaos rollt und die, die nicht mit ihr schwimmen können, unter sich zermalmt. Es ist aussichtslos. Es wird immer aussichtslos bleiben.

Die Kriminalitätsrate ist über die Jahre hinweg erheblich gestiegen, sodass sich die Vereinigten Staaten dazu gezwungen fühlten, härter durchzugreifen. Um der Zahl der Missetäter Herr zu werden, werden faire Gerichtsprozesse und Rehabilitationsverfahren, um in die Gesellschaft rückeingegliedert zu werden, was normale Gefängnisaufenthalte eigentlich bewirken sollten, weitestgehend eingespart. Ein Zeichen dafür, dass die Regierung aufgegeben hat. Es genügen schon kleine Vergehen, um sich plötzlich in einer erbarmungslosen Welt zwischen Mördern und anderen gnadenlosen Straftätern wiederzufinden. Herkömmliche Gefängnisse erfüllen ihren Zweck schon lange nicht mehr, – daher wurde Vexham, eine von insgesamt sechs Städten, auserkoren und von der Regierung zu einem Hochsicherheitsgefängnis umfunktioniert. Innerhalb ihrer Mauern herrscht vollkommene Anarchie. Jeder ist dort sich selbst überlassen. Wer in Vexham landet, sollte sich mit dem Gedanken abfinden, von nun an abgeschottet von der Außenwelt zu leben, ohne Aussicht, jemals wieder diesem Höllennest entkommen zu können. Wer Schwäche zeigt, hat in dieser Stadt keine Chance. In ihrer Not entwickeln die Insassen ihre eigenen Hierarchien und Gruppen, um in diesen Gemeinschaften Schutz und Stabilität zu finden. Aber nicht jeder, der hier landet, ist gewillt, sich diesen Gefügen zu unterwerfen und die Aufgaben zu erledigen, die sich aus ihren Strukturen ergeben. In einem Hochsicherheitsbereich, der die gefährlichsten Menschen Amerikas beherbergt, ist es daher nicht verwunderlich, dass Suizide und Morde an der Tagesordnung stehen. Ein ständiger Kampf tobt vor allem um die Güter, die in Vexham als Währung gelten – denn Geld hat hier keinen Wert. Begehrt sind Lebensmittel und Waffen, ein enormer Luxus sind Motorräder und Benzin. Strom und Wasseranschlüsse gibt es in Vexham noch, alle Lebensgrundlagen aber müssen hart erkämpft werden. Zwar wird die Stadt regelmäßig mit Hilfe von Helikoptern versorgt, doch das heißt noch lange nicht, dass daher jeder seinen gerechten Anteil bekommt. Leichter haben es diejenigen, denen über gute Kontakte die Kostbarkeiten dieser Versorgungsflüge in die Hände fallen oder jene, die sich mit ihren Berufen, sei es als Krankenpfleger oder als Barkeeper eines neutralen Bodens, einen Namen gemacht haben.

Aber nicht jeder Straftäter ist gleich Straftäter. Daher wird in drei Klassen unterschieden:

Klasse A: Straftaten, die ein Menschenopfer gefordert haben,
Klasse B: Straftaten, die den Leib und/oder das Leben eines anderen gefährdet haben,
Klasse C: Straftaten gegen das Vermögen.

Jeder Gesetzlose erhält vor der langen Busreise mit weiteren Insassen den klassifizierten Buchstaben seiner Straftat(en) hinter den rechten äußeren Ohrlappen tätowiert, sodass ersichtlich ist, mit welcher Art von Übeltäter man zu tun hat. Einige von ihnen sind recht schnell auf die Idee gekommen, sich die Klassifizierung auszubrennen oder anderweitig zu entfernen. Allerdings ist nicht jeder dazu gewillt, diese Schmerzen auf sich zu nehmen oder den Hintergrund seiner Taten zu verschleiern. Ein blutrünstiger Mord ist schließlich nicht mit einem einfachen Diebstahl gleichzusetzen.

In welche Klasse fällst DU in dieser Welt voller Grauen und Schrecken?

Eckdaten
Gast & Bündnis
Anmeldung
• Die Seite ist spielbar ab einem Alter von 18 Jahren.

• Sie stellt ein charakterbezogenes Rollenspiel dar.

• Aktives Posten wird vorausgesetzt (mindestens ein Beitrag alle sechs Wochen).

• Sie spielt im Jahre 2056 in einer amerikanischen Stadt, die zu einem gesetzlosen Hochsicherheitsgefängnis umfunktioniert wurde.

• Caught existiert seit dem 05.03.2020 und ist spielbereit seit dem 27.03.2020.



Name
: Gast
Passwort: gast.caught




    


In dieser kleinen Spalte möchten wir Dir kurz und knapp erklären, wie genau du vorgehen musst, wenn du Dich als Straftäter auf Caught registrieren möchtest.

---------------------------------

1. Wir bitten darum, dass du Dir das Regelwerk ausgiebig durchliest. Es wäre ebenfalls sinnvoll, Dir unser Vorwort durchzulesen und Dich mit unserer Informationsbroschüre auseinander zu setzen.

2. Der zweite Schritt ist definitiv kein Zwang, allerdings kannst du durch wenig Aufwand und mit ein bisschen Glück nicht nur Dich, sondern gleich eine weitere Person glücklich machen. Dies wäre möglich, indem du Dir die Gesuche ansiehst und, sofern Dir eine dieser gefällt, den dazu passenden Charakter erstellst.

3. Suche Dir einen Avataren (eine Person aus dem öffentlichen Leben) aus und gehe mithilfe der Avatarliste sicher, dass dieser bislang noch nicht verwendet wird und Dir somit zur freien Verfügung steht.

4. Die Anmeldung beginnt bei dem Benutzernamen, der den Vor- oder Spitznamen Deines Protagonisten darstellen sollte. Kombinationen oder Nicknamen sind nicht gestattet. Ebenfalls ist es nicht erlaubt, den komplett gleichen Namen des Avatars zu übernehmen. Der Vorname darf zwar übernommen werden, der Nachname ist aber zu ändern.

5. Nach der Anmeldung ist das Profil an der Reihe. Fülle alle mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder aus der Sicht Deines Charakters aus. Dafür hast du 48 Stunden Zeit.

6. Jetzt ist Dein Profil ausgefüllt, sodass nun nicht mehr du, sondern das Team an der Reihe ist. In diesem Fall musst du die Füße still halten und warten, bevor du Dich fleißig an das Posten von Beiträgen setzen kannst, denn die Freischaltung ist in Bearbeitung! Dass du freigeschaltet bist, erkennst du daran, dass Dir Benutzergruppen zugeteilt wurden oder das Profilfeld ‘Regeln gelesen’ bearbeitet worden ist.

7. Die Freischaltung wurde vollzogen, was für Dich bedeutet, dass du mit Deinem Steckbrief beginnen kannst, der Deinen ersten Beitrag darstellen sollte.

---------------------------------

Sofern du Dich an die beschriebenen Schritte hälst, sollten keinerlei Probleme auftreten. Sollten dennoch Fragen entstehen, kannst du Dich an einen der Admins wenden. Wir versuchen, Dir so schnell wie möglich zu helfen!

Statistik
Anwesende Straftäter
 
 

Total

Pageviews: 2.141.454
Visits: 185.473
Members: 197